Riesling

Der König der Weißweine mit weltweitem Renomée. „Der“ deutsche Klassiker, ein Abkömmling der rheinischen Wildrebe. Er stellt hohe Ansprüche an die Lage, ist frostfest, treibt spät aus und reift sehr lange am Stock. In der Ortenau wird er auch „Klingelberger“ genannt, nach einer Parzelle am Durbacher Schlossberg, die 1776 erstmals sortenrein mit Rieslingstöcken aus Durlach bepflanzt wurde. Er wird als letzte Sorte im Herbst geerntet. Seine Weine sind geschätzt wegen ihrer spritzigen Weinsäure und der leicht mineralischen Note. Im Duft, seiner „Nase“, lassen sich fruchtige Aromen erleben wie gelbe Früchte, Apfel, bis hin zu exotischen Früchten. Hohes Lagerpotenzial.